Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft

3. Übersicht über die Unterfamilien und Einzelsprachen

Folgende Hauptgruppen sind zu unterscheiden:

  1. Anatolische Sprachen (ausgestorben) mit Hethitisch als wichtigster Sprache (Texte vor 1200 v. Chr., in sumerisch-babylonischer Keilschrift).
  2. Griechisch mit ersten Texten (im 'mykenischen' Dialekt, geschrieben in 'Linear B') aus der Zeit vor 1200 v. Chr.; nach einem Unterbruch wieder bezeugt seit ca. 750 v. Chr., im 'Alphabet'.
  3. Indoiranisch mit Altindisch (zuerst Vedisch, ab ca. 1000 v. Chr., dann Sanskrit, in 'Devanāgarī') und Altiranisch (Avestisch von ca. 600 v. Chr. [?], viel später in einer eigenen Lautschrift niedergeschrieben; Altpersisch v.a. um 520 v. Chr., in einer besonderen Keilschrift v.a. auf Fels und Steinblöcken).
  4. Italische Sprachen, bezeugt ab dem 7. Jh. v. Chr., mit dem Hauptrepräsentanten Latein (und seinen romanischen Töchtern), geschrieben mit einem weiterentwickelten Alphabet.
  5. Keltisch mit wenigen Zeugnissen aus dem antiken Gallien, dann vor allem Alt-, Mittel- und Neuirisch (Gälisch), fast alles in Alphabetschriften.
  6. Germanisch, zuerst gut bezeugt durch das Gotische (Bibelübersetzung aus der Mitte des 4. Jh. n. Chr., in einem eigens vom griechischen abgeleiteten Alphabet), später in einer südlichen (v.a. Deutsch und Englisch) und einer nördlichen (nordischen) Gruppe (vorwiegend im lateinischen Alphabet).
  7. Slavisch, bezeugt ab dem 9. Jh. (Altkirchenslavisch), später in drei Gruppen (ost-, süd- und westslavisch), grösstenteils im kyrillischen und lateinischen Alphabet.
  8. Baltisch, bezeugt ab dem 16. Jh. (heute Litauisch und Lettisch), grösstenteils im lateinischen Alphabet.

Dazu kommen drei Einzelsprachen, die eigenständige Untergruppen verkörpern:

  1. Armenisch, ab dem 5. Jh. (klassische Hochsprache, in einem eigenen Alphabet)
  2. Tocharisch (ausgestorben), bezeugt im 7./8. Jh. n. Chr. am Fluss Tarim in Ostturkestan (heute zu China), in einer von indischen abgeleiteten Schrift.
  3. Albanisch, bezeugt seit dem 15./16. Jh., im lateinischen, früher auch im kyrillischen, griechischen und arabischen Alphabet.
     

1. Name und Gegenstand der Indogermanistik
2. Teilbereiche der Indogermanistik