Gräzistisches Forschungskolloquium (mit bes. Berücksichtigung der Tragödie und ihrer Rezeption)

Semesterprogramm

– Di. 19.09.2017, 12:00 Büro Bierl: Erstes Treffen
Programmvorstellung, Vorbesprechung und Planung / Interessenschwerpunkte

– Fr. 06.10.2017 (halbtags) 14:15-18, in Basel, Rosshof 306 mit anschliessendem Apéro und Zusammensein: Forschungskolloquium der Klassischen Philologie mit Zürich

Christine Hecht: “Reinigung des Lebens” als ein Angebot der porphyrianischen Philosophia ex oraculis; Alessandra Geiger: Die Schreibtafeln aus Vindolanda: Welchen Beitrag leisten sie zur Sprachwissenschaft, besonders im Hinblick auf die Wandinschriften aus Pompeji?; Elisa Monaco: Dante Alighieri: Autor ohne Autorität, Verfasser ohne Geschichte

– Mo. 09.10.2017, 14:15-16:15, Bildungszentrum Mission 21, Missionstr. 21, 4003 Basel, Lingua Franca Saal EuGeStA “Women and Object”, Vorträge von Giulia Sissa: Bodies as objects of desire, admiration, and perception. Ancient phenomenologies of the erotic situation und Kate Cook: Weaving Women’s Poetry: The role of textiles in circumventing gendered speech limitations in Greek tragedy

– Do. 26.10.2017, 14:30-19:00, Basel, Rosshof 306, Besuch des 13. TuBa-Workshops varietas / poikilia – Auf den Spuren einer bunten Philologie: bes. Abendvortrag, 18:00: William Fitzgerald (London): White Simplicity or Complex Variegation: Two Views of Classical Antiquity

– Mi. 01.11.2017, 18:15, Hörsaal 115, Kollegienhaus, Petersplatz 1, 4051 Basel, Ringvorlesung “Denkraum Griechenland: Multiperspektivische Annäherungen”, Öffentliche Ringvorlesung im Rahmen von Culturescapes Griechenland 2017, Anton Bierl: Vom antiken Athen lernen: «Aus Leiden lernen» oder Denkanstösse zu Polis, Freiheit und Schulden

– Mi. 08.11.2017, 18:15, Kollegienhaus der Universität, Hörsaal 120, Hellas-Gastvorlesung von Prof. Dr. Christoph Riedweg (Zürich): Origenes – Christlicher Denker und / oder Platoniker

– Fr. 11.11.2017, Druckereihalle im Ackermannshof, St. Johanns-Vorstadt 21, 4056 Basel, im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel gemeinsam mit dem Philosophicum, 22.00 bis ca. 02.00, Eine Nacht zur Odyssee, Thomas Sarbacher Lesung von Odyssee 9-12, Conrad Steinmann musikalische Begleitung; Einführung Anton Bierl, griech. Rezitation

– So. 19.11.2017, 16:00, Maison 44, Steinenring 44, 4051 Basel: Wach auf Penelopeia, szenischmusikalische Umsetzung einiger Passagen aus der Odyssee, von Alfred Knüsel, Matthias Schuppli und Miriam Wettstein, Einführung Anton Bierl

– Fr. 01.12.2017, 14:00 – ca. 17:30, Basel, Rosshof 306, gemeinsames gräzistisches Kolloquium Basel–Freiburg i. Br., mit Prof. Bernhard Zimmermann, Programm TBA (u.a. mit Elodie Paillard)

– Mo. 04.12. / Di. 05.12.2017, Basel, Missionsstr. 21, Graduierten-Tagung der Altertumswissenschaften: Postkoloniale Antike? (bes. gräzist. Teil, wahrscheinl. Mo. 04.12.)

Einzelsitzungen

a) zu Forschungsthemen: Di. 07.11.2017, Rosshof 306, 16:30-18:30
Sonja Crone: Die Sokratesthematik in den Wolken des Aristophanes

b) gemeinsame Erarbeitung von Aischylos, Agamemnon

• Di. 03.10.2017, 16:30-18:30, Schnitz, Rosshofgasse 2, S181

• Di. 24.10.2017, 16:30-18:30, Rosshof 306, Petersgraben 51

• Di. 07.11.2017, 16:30-18:30, Rosshof 306

• Di. 21.11.2017, 16:30-18:30, Rosshof 306

Ringvorlesung “Denkraum Griechenland: Multiperspektivische Annäherungen”

Öffentliche Ringvorlesung im Rahmen von Culturescapes Griechenland 2017

Anton Bierl: Vom antiken Athen lernen: «Aus Leiden lernen» oder Denkanstösse zu Polis, Freiheit und Schulden      Mi. 01.11.2017, 18:15, Hörsaal 115, Kollegienhaus, Petersplatz 1, 4051 Basel

Programm [PDF (135 KB)]

Performances

Eine Nacht zur Odyssee,

Thomas Sarbacher: Lesung von Odyssee 9-12 Conrad Steinmann musikalische Begleitung Einführung Anton Bierl, griech. Rezitation

Sa. 11.11.2017, Druckereihalle im Ackermannshof, St. Johanns-Vorstadt 21, 4056 Basel, im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel gemeinsam mit dem Philosophicum, 22.00 bis ca. 02.00

mehr>>

 

Wach auf Penelopeia

Szenisch-musikalische Umsetzung einiger Passagen aus der Odyssee
von Alfred Knüsel, Matthias Schuppli und Miriam Wettstein, Einführung Anton Bierl 
So. 19.11.2017, 16:00, Maison 44, Steinenring 44, 4051 Basel

Veranstaltungen der HELLAS Basel

Dienstag, 26. September 2017

PD Dr. Felix Maier (Freiburg i. Br.)

Handeln als Möglichkeit – Caesars römische Variante des Können-Bewusstseins

18.15 Uhr, Kollegiengebäude der Universität, Hörsaal 120

(gemeinsam mit dem Fachbereich Alte Geschichte)

 

*

 

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Prof. Dr. Gesine Manuwald (University College / London)

Nero auf der Opernbühne – Das Nachleben der Praetexta Octavia in der Oper

18.15 Uhr, Roshof, Schnitz (Rosshofgsse), Seminarraum S 02

(gemeinsam mit dem Fachbereich Latinistik)

 

*

 

Mittwoch, 8. November 2107

Prof. Dr. Christoph Riedweg (Zürich)

Origenes – Christlicher Denker und / oder Platoniker

18.15 Uhr, Kollegiengebäude der Universität, Hörsaal 120

(gemeinsam mit dem Fachbereich Gräzistik)